Kontakt : 0160 97989301

Auch das gehört dazu

Egal ob aus Krankheit, durch einen Unfall oder weil der Hund im Alter keine Kraft mehr hat und erlöst werden muss, irgendwann kommt der schmerzliche Zeitpunkt an dem man sich von seinem Hund für immer verabschieden muss. Besonders wir Hundesportler haben eine sehr intensive Beziehung zu unseren Hunden.

Das tägliche Training, die Erfolge und Misserfolge bei Prüfungen, die Hoffnungen und Ängste die man gemeinsam mit seinem Hund durchlebt, verbinden auf einer tiefen Ebene, der Hund wird zu einem Teil des Menschen, und der Mensch zu einem Teil des Hundes.

In einem Verein wie bei den “Hundefreunden Berlin Nord” wird man in solch einem Moment nicht alleine gelassen. Die ehrliche Anteilnahme und die Unterstützung der Vereinskameraden hilft in solch einer traurigen Zeit. Ich, der diesen Artikel schreibt, habe gerade diese Erfahrung gemacht! Mein Hund ist bei einem tragischen Unfall mit nur 6 Jahren ums Leben gekommen. DANKE liebe Sportfreunde für Eure Anteilnahme, ich bin überwältigt.

In gedenken an meinen Mad-Max vom Schaale Tal